Datenschutzerklärung v1.1

Hentrich Personaldienstleistungen GmbH

 

Der Schutz Ihrer Daten ist für die Hentrich Personaldienstleistungen GmbH sehr wichtig. Wir gehen verantwortungsvoll mit Ihren Angaben um und berücksichtigen sämtliche datenschutzrechtlichen Vorschriften. Bevor Ihre Daten verarbeitet werden können, lesen Sie bitte sorgfältig die nachfolgenden Datenschutzhinweise durch.

Wenn wir in dieser Erklärung von der Verarbeitung von personenbezogenen Daten die Rede ist, dann bedeutet das, dass wir diese Daten z. B. erheben (erfragen), speichern, nutzen, übermitteln oder löschen.

Zusätzlich möchten wir Sie mit dieser Datenschutzerklärung über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ebenso möchten wir Ihnen ihre Rechte transparenter machen.

 

Mit der DS-GVO (EU-Datenschutz-Grundverordnung) änderten sich die bisher geltenden Anforderungen, Pflichten und Rechte. Daher passen wir diese Datenschutzerklärung an die neuen Erkenntnisse (Gesetzte und Rechtsprechung) zu gegebener Zeit an. Deshalb empfehlen wir Ihnen diese Erklärung öfter zur Kenntnis zu nehmen, damit Sie umfassend über Ihre Rechte in Bezug auf den Datenschutz und den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten informiert sind.

1. Kontaktdaten Verantwortlicher/ Datenschutzbeauftragter

 

Hentrich Personaldienstleistungen GmbH

Rosenhof 5
99974 Mühlhausen
Telefon: +49 3601 40862 00
Telefax:+49 3601 40862 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

PragmaProtect GmbH

Störmthaler Straße 12

04288 Leipzig

Telefon: +49 34297 7770 50

 

E-Mail: datenschutz@hentrich-personaldienstleistungen.de

 

Falls Sie Fragen zum Datenschutz bei Hentrich Personaldienstleistungen GmbH oder zu Ihren Rechten haben, dann wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

2. Personenbezogene Daten, die wir verarbeiten

 

2.1 Auftragsdaten

 

Wir verarbeiten die Daten, die Sie angeben, wenn Sie uns beauftragen.

 

2.2 Daten, die Sie auf unseren IT-Systemen speichern

 

Wir verarbeiten die Daten, die Sie selbst speichern, wenn Sie unsere Dienste nutzen. Dies beinhaltet die Erstellung von Datensicherungen in unseren Systemen.

 

2.3 Log-Daten

 

Wir verarbeiten automatisch in ihren Servern Log-File Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

 Browsertyp/ -version

 verwendetes Betriebssystem

 Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)

 Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)

 Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten sind nicht bestimmten oder bestimmbaren Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

 

2.4 Einsatz von Cookies

 

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Hierin ist auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO zu sehen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

 

2.5 Bewerberdaten

 

Wir verarbeiten die Daten, die wir im Bewerbungsprozess von Ihnen erhalten.
Z. B.:

 Name, Vorname

 Geburtsdatum

 Anschrift

 Telefonnummern

 E-Mail-Adressen sowie alle

 Weiteren Daten die Sie uns zur Verfügung stellen (z. B. Zertifikate, Arbeitszeugnisse, bisheriges Einkommen etc.)

Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, sofern die Datenverarbeitung z.B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG).

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens einverstanden, entsprechend Art und Umfang, wie in dieser Datenschutzerklärung dargelegt.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten wie etwa Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Bewerber können uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen und empfehlen daher eher den postalischen Versand.

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird. Dazu sind die Bewerber jederzeit berechtigt.

Die Löschung erfolgt vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

 

2.6 E-Mail-Kontakt

 

Wenn Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten, speichern wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen. Weitere personenbezogene Daten verarbeiten wir nur, wenn Sie dazu einwilligen oder dies ohne besondere Einwilligung gesetzlich zulässig ist. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten und nutzen Ihre Daten, um den Vertrag durchzuführen und unsere Dienste zu erbringen, um unsere Dienste und unsere Webseiten zu verbessern und an Ihren Bedarf anzupassen, um Updates und Upgrades bereitzustellen und um Ihnen Benachrichtigungen in Bezug auf den Dienst zukommen zu lassen, sowie Abrechnungen zu Erstellen und unsere Forderungen einzuziehen. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs 1 lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Leistungen. Unterliegen wir einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs 1 lit. c DS-GVO. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder die eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Ein berechtigtes Interesse ist in der Regel anzunehmen, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist.

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.

 

Bewerberdaten werden gemäß Art. 88 DS-GVO und § 26 Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG-EU) verarbeitet.

4. Kategorien von Empfängern

 

4.1 Auftragsverarbeiter

 

Verschiedene Dienstleister verarbeiten für uns personenbezogene Daten im Auftrag. Mit Hilfe entsprechende Verträge gemäß Art. 28 DS-GVO wird die Sicherheit Ihrer Daten gewährleistet. Diese Auftragsverarbeiter sind:

 Unternehmen im IT-Bereich

 Marketing-Dienstleister

 Steuerberater

 Unternehmen für die Datenträgervernichtung

 

4.2 Behörden

 

Unter bestimmten Umständen kann es sein, dass wir Daten auf Grund von rechtlichen Vorgaben an Behörden übermitteln müssen (z. B. zur Verfolgung von Straftaten). Dies sind z. B.:

 Gerichtsbeschluss (z. B. Durchsuchungsbeschluss)

 Staatsanwaltschaften (oder gleichgestellte Behörden)

 Polizei im Auftrag einer Staatsanwaltschaft

5. Datenübermittlung in Drittländer

 

Eine Übermittlung in Drittländer (Staaten außerhalb der EU) findet nicht statt.

6. Dauer der Speicherung

 

Daten, die wir von Ihnen erhalten, speichern wir nur für die Dauer des Zwecks (z. B Erfüllung einer Vermittlung).

Nicht in allen Fällen ist die Beendigung des Vertrages mit der Löschung Ihrer Daten gleichzusetzen, da wir gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. durch die Abgabenordnung, AO) erfüllen müssen. Nach Ablauf der jeweiligen Frist werden sie gelöscht.

Backups werden automatisch nach der festgelegten Frist gelöscht.

 

Im Bewerberprozess werden Daten, die wir von Ihnen erhalten, 6 Monate (gemäß Tätigkeitsbericht des BayLDA 2011/2012) gespeichert.

7. Ihre Rechte

 

Nach den anwendbaren Gesetzen haben Sie verschiedene Rechte bezüglich ihrer personenbezogenen Daten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an den o.g. Datenschutzbeauftragten. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Ihre Rechte.

 

7.1 Auskunftsrecht

 

Nach Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht sich bestätigen zu lassen, ob der jeweilige Verantwortliche personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet. Sie können von uns unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten.

 

7.2 Berichtigungsrecht

 

Nach Art. 16 DS-GVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

 

7.3 Löschungsrechte

 

Nach Art. 17 DS-GVO haben Sie das Recht, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

 

 Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

 Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

 Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

 Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

 Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

 

7.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

 

Nach Art. 18 DS-GVO haben Sie das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

 

 Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

 Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

 Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

 

7.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

 

Nach Art 20. DS-GVO haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie uns bereitstellten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.
Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

7.6 Widerspruchsrechte gegen die Verarbeitung

 

Nach Art. 21 DS-GVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke von Direktwerbung einzulegen.

 

7.7 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

 

Nach Art. 7 DS-GVO haben Sie das Recht die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Dieser Widerruf gilt für die Zukunft.

 

7.8 Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

 

Sie haben das Recht sich im Fall einer Beschwerde an den Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit zu wenden.

Allerdings würden wir es begrüßen, wenn Sie erst mit uns in Kontakt treten (siehe Pkt. 1).

 

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

 

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (TLfDI)

 

Dr. Lutz Hasse

Häßlerstraße 8

99096 Erfurt

 

Postanschrift:

Postfach 90 04 55

99107 Erfurt

 

Telefon: +49 (361) 57-3112900

Fax: +49 (361) 57-3112904

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

8. Automatisierte Entscheidung inkl. Profiling

 

Automatisierte Einzelentscheidungen inkl. Profiling (Art. 22 DS-GVO) werden bei uns nicht angewendet.

9. Sicherheitshinweis

 

Wir schützen Ihre personenbezogenen Daten durch die Ergreifung aller uns möglichen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um die Schutzziele einzuhalten.

Bei der Kommunikation per E-Mail kann die Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, sodass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.

 

10. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

 

Wir behalten uns vor, bei Änderungen unserer Webseite, die Datenschutzerklärung stets nach aktuellen gesetzlichen Vorgaben anzupassen.

 

 

 

Mühlhausen, 16.03.2021

Anschrift

HENTRICH

Personaldienstleistungen GmbH

Rosenhof 5

99974 Mühlhausen

Kontakt und Bürozeiten

Montag bis Freitag:
8:00 - 16:00 Uhr

Tel: + 49 3601 40862 00

Email Kontakte

© 2021 HENTRICH Personaldienstleistungen GmbH. All Rights Reserved.